Menü
Umwelt Wasser Geotechnik Kampfmittel
  • Geotechnik

  • Umwelt

  • Kampfmittel

  • Wasser

  • Geophysik

  • Abfall & Rückbau

Aufgaben Fachplaner/in Kampfmittelräumung

Da viele Jahre nach dem 2. Weltkrieg das Wissen um die Gefährdung und den Umgang mit Kampfmitteln weitestgehend verschwunden ist, die Kampfmittel jedoch immer noch im Untergrund aufgefunden werden, wurde 2018 erstmals eine postgraduale akademische Zusatzausbildung angeboten. In Zusammenarbeit der Universität der Bundeswehr München, der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), dem Ingenieurtechnischen Verband Altlasten (ITVA e.V.) und der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) wurde ein einheitlicher Lehrgang entwickelt, der die notwendigen ingenieurtechnischen Fähigkeiten vermittelt (Link zur Seite des Lehrgangs). Angefangen bei den rechtlichen Grundlagen über Verwaltungsabläufe bis hin zu den physikalischen Grundlagen der Erkundungsmethoden und den Sicherungsanforderungen während der Kampfmittelräumung wird ein weites Spektrum an Hintergrundwissen vermittelt.

Bereits seit dem ersten Lehrgangsjahr verfügt unser Haus über einen zertifizierten Fachplaner Kampfmittelräumung. Weitere Mitarbeiter befinden sich derzeit in Ausbildung.

Auf Bauherren und den ausführenden Kampfmittelräumfirmen lastet eine große Verantwortung. Der Fachplaner kann einen Teil dieser Verantwortung übernehmen und berät bei allen kampfmitteltechnischen Belangen. 

Die anfallenden Aufgaben für den Fachplaners sind vielfältig. Zunächst findet die Organisation der Bauabläufe im Vorfeld einer Baumaßnahme statt. Hierbei hilft uns die enge Vernetzung verschiedener Fachbereiche (bspw. Luftbildauswertung, Geotechnik, Altlasten, Abfallmanagement, Rückbauplanung etc.) in unserem Haus, um Lösungswege in Abstimmung mit angrenzenden Gewerken erarbeiten zu können.

Die Anforderungen an Kampfmittelräummaßnahmen sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Als Fachplaner kennen wir die rechtlichen und bürokratischen Abläufe und die potenziellen Schwierigkeiten im Planungsumfeld und können so die Vorgehensweise baumaßnahmenbezogen anpassen. Auch das Genehmigungs- und Behördenmanagement gehört zu unseren Aufgaben.
Beispielhafte Kostengegenüberstellung verschiedener Erkundungsverfahren.

Zum Abschluss der Planungsleistungen erstellen wir belastbare Kostenschätzungen, Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen und bewerten die Angemessenheit der geplanten oder geforderten Kampfmittelräumarbeiten. Darüber hinaus unterstützen wir Sie bei der Vergabe und übernehmen die örtliche Bauüberwachung.