Fachplanung Kampfmittel

Wir unterstützen Sie auch in einem Konfliktfeld, das immer wieder Bauvorhaben beeinträchtigt: Kampfmittel!

Falsche oder fehlende Planung, fehlerhafte oder unzureichende Ausschreibungen, gesprengte Kosten- und Zeitrahmen oder mangelnde bzw. fehlende Kontrolle der erbrachten Leistungen.

Dies sind nur einige Ausschnitte unserer täglichen Erfahrungen mit dem Spannungsfeld Kampfmittel aus der Baupraxis.

Setzen Sie hier gerade bei komplexen Fragestellungen und Bauvorhaben auf eine zuverlässige und fachliche Planung der kampfmitteltechnisch notwendigen Maßnahmen!

Hier unterstützen Sie unsere Fachplaner Kampfmittelräumung in allen Phasen von der Vorerkundung über die Ausschreibung bis hin zu Überwachung, Nachtragsmanagement und Kontrolle der Bauausführung.

Qualität ist auch hier unsere Maßstab!
Deshalb können wir Ihnen ab diesem Jahr als eines der ersten Unternehmen in Deutschland einen Fachplaner Kampfmittelräumung in geprüfter postgradualer akademischer Zusatzausbildung zur Seite stellen.
Diese Zusatzausbildung wurde auf Initiative der Kooperationspartner Universität der Bundeswehr, Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, dem ITVA e.V. und der BG Bau angeboten und im Jahr 2018 das erste mal abgeschlossen.

Wir greifen hier auf unsere langjährigen Planungserfahrungen aus den klassischen Bereichen eines Ingenieurbüros ebenso zurück, wie auf die Routine aus zahlreichen Projekten der praktischen Kampfmittelräumung z.B. auf Bundesliegenschaften und Projekten der geophysikalischen Prospektion.

Sie suchen Lösungen, pragmatisch und fachliche fundiert? Ihr Ziel ist die Planungs- und Kostensicherheit ihres Projektes?

Wir bearbeiten Projekte lösungsorientiert und bieten Ihnen Know-How und Erfahrung im Umgang mit den Vorgaben der BFR KMR auf Bundesliegenschaften ebenso, wie mit länderspezifischen Anforderungen.

Sprechen Sie uns an!